Gasthaus zur Krone Überlingen

Das Lokal

pkp01 b2 b23pk

Eckdaten:

 

Die Entstehung des „Gasthaus zur Krone“ ist bis heute ungeklärt.
Bekannt ist allerdings, dass das Gasthaus im Besitz des um 1250 gegründeten Spitals war.

 

 1426

wurde der erste urkundliche belegte Hinweis auf ein „Gasthaus zur Krone“ gefunden: Hans Schmid von Mindersdorf wird als „würt zur cron“ tituliert

 1612

Jan Niclas Mader wird als Kronenwirt angenommen und greift zu, als das Spital „aus Not“ das Wirtshaus veräußern muss. Ca. 200 Jahre bleibt die Krone im Besitz der Familie Mader

1779

wurde im Gasthaus zur Krone die Postmeisterei samt Stallung eingerichtet

Ende 19. Jh.

wechselte die Krone in den Besitz des Gastwirts Friedrich Lohr und wird als „Bürgerliches Haus“ geführt

1948-1964

wird der Hotelbetrieb wieder aufgenommen

 

b30 b12 b09

 

Fast 30 Jahre stand das Gebäude zu großen Teilen leer, was der Bausubstanz unübersehbar zusetzte.
Dank vielen helfenden Händen und Experten, hat das Gasthaus zur Krone ihren Glanz zurückbekommen
und ist wieder ein kleines Schmuckstück in der Überlinger Altstadt.

Die Tafel mit den Firmen, die an der Sanierung beteiligt waren, finden Sie in unserem Torbogen.

Ansicht (322x459)

Erleben Sie das einzigartige Gefühl längst vergangener Zeit

in Räumen zu speisen,

die die Geschichte von einem halben Jahrtausend in sich verbergen.